Aktuell

Seite
Do 14.09.17

Der Stadtrat entscheidet über den Kopf von Parlament und Bevölkerung hinweg, das bisher grösste Quartierwärmeprojekt zur Umsetzung der lokalen und internationalen Klimaschutz­ziele wegen scheinbar mangelnder Rendite nicht umzusetzen. Die Grünen sammeln deshalb ab sofort für eine Petition, um den Auftrag aus der Bevölkerung zu bekräftigen. Sie verlangt vom Stadtrat, den Ausstieg aus den fossilen Energien anzupacken und den Diskurs darüber mit Parlament und Bevölkerung wieder aktiv aufzunehmen. Woher will der Stadtrat wissen, dass die Mehrheit nicht bereit ist, den begonnen Generationenweg auch bei etwas Gegenwind fortzusetzen?

Mi 13.09.17

Man stelle sich vor: Die Stadtregierung stoppt Park- und Strassenunterhalt, weil die Aufgaben keine Rendite abwerfen. Einfach so, über Nacht, ohne Parlament oder Volk mit einzubeziehen. So abwegig ist das gar nicht. Bei Aquifer (dem geplanten Quartierwärmeverbund Neuwiesen) ist das fast genau so gelaufen.

Mi 06.09.17

„Wen würde Wilhelm Tell erschiessen, wenn er heute unter uns leben würde?“ So lautete eine Frage des Präsidenten der Bürgerrechtskommission (BüK) an den italienischen Einbürgerungskandidaten im Film "Die Schweizermacher".

Mi 30.08.17

Statt antizyklisch zu Handeln wirft der Stadtrat aus Angst vor den Schatzmeistern beim Kampf gegen die Klimaerwärmung das Handtuch. Kleinmütig wird ein wirklich innovatives und zukunftsweisendes Projekt zurückgezogen. Wer soll sich die Investition in erneuerbare Energien leisten können auf dieser Welt, wenn nicht wir, hier in der Schweiz?

Do 24.08.17

Die Mitgliederversammlung nominiert Jürg Altwegg für die Stadtratswahlen 2018 und sagt JA zur Vereinheitlichung der Zuständigkeit bei den Einbürgerungen (Abstimmung am 24. September).

2x ein klares NEIN gibt es von der Versammlung zur versuchten Verhinderung von Integrationen (Abbau Sozialhilfe bei vorläufig Aufgenommenen) und und zur versuchten Behinderung von Bus- und Velopriorisierung in den Agglomerationen (Gegenvorschlag zur Anti-Stau Initiative der SVP) bei den beiden kantonalen Vorlagen.

Fr 18.08.17

Kantonale Abstimmung vom 24. September: Perfid und mit viel Strategie sprechen die Befürworter des Gegenvorschlages zur Anti-Stau Initiative der SVP nur von „mehr flüssigem Verkehr für alle“ oder „Ja zu leistungsfähigen Strassen“. Die Turbos des motorisierten Individualverkehrs haben plötzlich ein Herz für Busse, Velos und überhaupt für alles was so auf den Strassen herumdüst.

Mo 07.08.17

Auch diesen Sommer wieder massive Überschreitung der Ozon-Grenzwerte. Statt nur einem erlaubten Mal bis heute schon wieder über 150 Mal! Und der Sommer ist noch nicht zu Ende. Doch das allein ist nur die Spitze des sprichwörtlichen Eisbergs, eines höchst ungesunden und stadtunverträglichen Cocktails aus überbordendem motorisiertem Indivdualverkehr (MIV), sprich vor allem zu vielen SUV's.

So 23.07.17

Mit der geplanten Erschliessungsstrasse Oberwinterthur werden zudem Umwelt- und Lebensqualität einer ganzen Region aufs Spiel gesetzt.

Do 06.07.17

Schottergärten entziehen Tieren und Pflanzen den natürlichen Lebensraum.

Sa 01.07.17

30 Jahre grünes Engagment für mehr Lebensqualität dank weniger motorisiertem Verkehr. Warum es die Grünen noch immer braucht!