Co-Präsidium bestätigt - Empfehlung KSP-Wahlen

Mi 28.03.18

Jahresversammlung 2018

Kontinuität in der Leitung der Grünen Winterthur, das Co-Präsidium geht mit viel Zuversicht ins neue Jahr.
Unterstützung der Kandidaturen von SP und GLP für die Präsidiumswahlen in die Kreisschulpflege am 10. Juni 2018


Gestern abend hielten die Grünen Winterthur ihre Jahresversammlung ab. Als Parteileitung wurde das bisherige Co-Präsidium von Renate Dürr und Reto Diener für ein weiteres Jahr bestätigt. Die Grünen Winterthur können auf drei anspruchsvolle, aber erfolgreiche Wahlgänge in 2017 und zu Beginn 2018 zurückblicken. Allem voran natürlich die Rückeroberung des schon fast verloren geglaubten Stadtratssitzes durch Jürg Altwegg. Für einen zusätzlichen Sitz im Grossen Gemeinderat reichte es zwar knapp nicht, aber der Wähleranteil konnte (gegenüber vor vier Jahren) immerhin um gegen einen Prozentpunkt gesteigert werden. So gab es für die Versammlung keinerlei Grund, dem Motto "Never change a winning team" und damit dem diesbezüglichen Antrag des Vorstandes, nicht vorbehaltlos zu folgen. Im Gegenteil, die zahlreich anwesenden Mitglieder sprachen der bisherigen sowie der neuen Leitung mit grossem Applaus das weitere Vertrauen aus. Das Präsidium liess keinen Zweifel aufkommen, dass sie alles daran setzen werden, den Aufwärtstrend weiterzuführen und die ökologischen Themen wieder stärker in die alltägliche Umsetzung einzubringen. Reto Diener dazu: "Der Raubbau an der Natur wie auch die Erwärmung der Atmosphäre muss in den nächsten zwei bis drei Jahrzehnten nachhaltig gestoppt werden."

Wahlen in die Kreisschulpflegen von Winterthur: Die Mitglieder folgten nach der Anhörung von drei Kandidat/innen der SP und der GLP für die Präsidiumswahlen auch hier den Anträgen des Vorstandes einstimmig. Die Grünen Winterthur empfehlen nach deren Anhörung den Wählern und Wählerinnen die Wahl von:
- Chantal Galladé (SP) für das Präsidium im Kreis Altstadt/Töss
- Christoph Baumann (SP) für das Präsidium in Oberwinterthur
- Martha Jakob (GLP) für das Präsidium im Kreis Mattenbach/Seen

Mit diesen Kandidat/innen stehen drei ausgezeichnet qualifizierte Personen zur Verfügung. Die Grünen sind überzeugt, dass es ihnen gelingen wird, die Herausforderungen des anspruchsvollen Amtes erfolgreich anzupacken. Und wie es Chantal Galladé treffend formulierte, insbesondere auch dafür mit ihrer ganzen Persönlichkeit einzustehen, dass es den Kindern überall und auch weiterhin Spass macht, in die Schule zu gehen!

 

Medienmitteilung Grüne Winterthur