Der Hitzesommer ist vorbei

Do 11.10.18

Der Sommer ist vorbei und der Herbst ist (endlich) gekommen. Farbige Blätter zieren die Bäume und Sträucher und bald auch den Boden. Ich liebe den Herbst, die Zeit der Ernte, die Zeit der Fülle von Früchten und Gemüsen, die Zeit des schönen Lichtes, die Zeit der frischen Luft. Eine sehr angenehme Zeit. Aber was bleibt von diesem Sommer? Die Erinnerung an eine lähmende Hitze, die jegliche Aktivitäten im Keim erstickt. Der angenehmste Ort für mich war der Operationssaal, mein Arbeitsort: dort herrscht eine konstante Temperatur von 18°C das ganze Jahr über. Allerdings waren dieses Jahr sogar die Klimaanlagen damit überfordert, auf die gewünschte Temperatur herunter zu kühlen. In den Bergen, wo ich mich sehr gerne aufhalte, war es ebenfalls extrem warm und man konnte buchstäblich zuschauen, wie sich die Gletscher in Wasser auflösten. Als Folge des Klimawandels müssen wir uns an diese Art von Sommer gewöhnen. Die besten Klimaanlagen in Städten sind grosse Bäume. Diese sind auch sehr schön anzuschauen und man hält sich gerne darunter auf. Bei der Planung von neuen Quartieren wie Neuhegi oder der Lokstadt muss dies unbedingt berücksichtigt werden. Deshalb müssen wir jetzt in der Stadt viele Bäume pflanzen. Die kommenden Generationen werden es uns danken.

Winterthur, 11.10.2018, Doris Hofstetter, Anästhesistin FMH und Gemeinderätin Grüne