Grün bleibt im Stadtrat!

So 02.04.17

Mit dem überwältigenden Resultat von über 14'200 Stimmen ist Jürg Altwegg (Grüne) gegen Daniel Oswald (SVP, rund 8'600 Stimmen) in den Stadtrat gewählt worden.

Die Grünen freuen sich über das Vertrauen und die unmissverständliche Aussage der wählenden Bevölkerung, die nichts mehr zu deuteln gibt: Das Volk will keine weiteren Experimente mit rechtsbürgerlichen Mehrheiten, es will, dass die sozial-ökologische Stimme im Stadtrat nicht geschwächt bleibt. Es will auch, das ist unsere feste Überzeugung, dass Geld nicht über allem steht, dass die Finanzen allein keine Politik machen. Es braucht auch die Verantwortung gegenüber der Umwelt sowie gegenüber denjenigen die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Das erst macht eine lebenswerte und stabile Gesellschaft aus. Ausgrenzung, Abschottung sowie Partikularinteressen, seien es gesellschaftliche oder wirtschaftliche, sind keine Lösungen für die Zukunft.

Wir danken unseren Verbündeten (SP, EVP, AL) und vielen anderen, die Jürg Altwegg unterstützt haben.

Gemeinsam können wir so eine Politik für die Menschen und für die Umwelt auch in der sechstgrössten Stadt der Schweiz weiter voranbringen.

 

Reto Diener, Präsident Grüne Winterthur