Mitgliederversammlung vom 21.02.2012

Do 23.02.12

Nach einer spannenden öffentlichen Diskussion mit Stadträtin Pearl Pedergnana und Silvia Zollinger (Co-Präsidentin Verein "Gotzenwil bleibt grün") hat die Mitgliederversammlung der Grünen Winterthur einstimmig die Unterstützung des Vereins beschlossen. Die Basis bestätigte damit deutlich den von der Parteileitung bereits eingeschlagenen Kurs: Das bestehende Landwirtschafts- und Erholungsgebiet Gotzenwil soll nicht weiter überbaut werden. Es gibt in Winterthur - auch unter der Voraussetzung von weiterem Bevölkerungswachstum - noch genügend und besser erschlossenes Bauland.

Die Versammlung hat weiterhin die Parolen für die Abstimmungen vom 11. März beschlossen. Mit Ausnahme der Vorlage "6 Wochen Ferien für alle" folgte sie einstimmig den Abstimmungsempfehlungen der kantonalen Ebene bzw. der schweizerischen Delegiertenversammlung. In Bezug auf die Ferieninitiative entschied die Versammlung nach einiger Diskussion für die Empfehlung "Stimmfreigabe": 5 Wochen hätten eine klare Mehrheit gefunden, in Bezug auf 6 Wochen überwogen bei manchen die negativen Aspekte.


Was die Bezirksratswahlen anbetrifft, empfehlen Vorstand und Fraktion (gemäss IPK-Beschluss) einstimmig die Wahl der SP-Frau Christa Honegger.

 

22.02.2012, Reto Diener, Präsident Grüne Winterthur