Tempo 30 auf dem Altstadtring

Fr 24.06.22

Hoch erfreut nehmen die Grünen Winterthur zur Kenntnis, dass nun die erste Etappe unseres Tempo 30  Postulats aus 2019 (Geschäfts-Nr. 2019.84) für eine Verkehrsberuhigung rund um die Altstadt umgesetzt wird. Ein Vorstoss, den wir damals mit grosser Unterstützung von anderen Fraktionen einreichen konnten. Im Norden, Osten und Süden der Altstadt sollen nun alle Gebiete zu Tempo 30 Zonen werden. Die Signalisationsänderungen sind heute für alle diese Areale aufgelegt werden. Die entsprechenden Gutachten dazu zeigen klar auf, dass die Massnahme zeitgemäss und adäquat ist.

Die geplante Signalisation ist ein grosser Sicherheits-Gewinn für die schwächeren Verkehrsteilnehmenden (Fussgänger, Velofahrende) sowie Lärmschutz für die Anwohnenden. Nicht zuletzt trägt sie auch zur Verstetigung und Verflüssigung des rollenden Verkehrs bei.

Im Gegensatz zu Tempo 50 halbiert Tempo 30 den Bremsweg bei Gefahrensituationen; Je nach Verkehrssituation, kann bis 3dB Lärmreduktion errreicht werden. Das entspricht im Maximum einer Halbierung der Verkehrsmenge.

Die Massnahme steht auch im Kontext des Tempo-Leitbilds der Stadt, welches unsere Forderungen aus 2019 vollumfänglich aufgenommen hat. Grosse Freude herrscht!

 

von Reto Diener, Stadtparlamentarier und Co-Präsident