Trotz Gewinn gegen weitere Steuersenkungen

Do 22.02.18

Die Grünen Winterthur sind erfreut über den Gewinn 2017 von rund 56.5 Millionen Franken. Trotzdem sind die Grünen zur Zeit gegen weitere Steuersenkungen

Dieser Gewinn basiert zu einem grossen Teil auf höheren Grundstückgewinn-steuereinnahmen. Die Grundstückgewinnsteuer wird dann als Ertrag verbucht, wenn sie veranlagt wird. Die Stadt Winterthur konnte dank mehr Personal bei der Grundstückgewinnsteuer Pendenzen abbauen. Die höheren Grundstück-gewinnsteuereinnahmen sind somit ein ausserordentlicher Gewinn. Es sind aufgelaufene Gewinne aus den letzten 10-20 Jahren, welche auf den in den letzten Jahren hohen Verkaufspreisen beruhen. Zumal nicht damit zu rechnen ist, dass die Immobilienpreise in den nächsten Jahren weiterhin gleich ansteigen werden, wird die Grundstückgewinnsteuer in Zukunft wieder sinken.

Es ist zu berücksichtigen, dass die Stadt Winterthur in den nächsten Jahren mit teilweise massiven Defiziten rechnet und zudem die Pensionskasse der Stadt Winterthur saniert werden muss.

Bis diese Probleme behoben sind, sprechen sich die Grünen Winterthur gegen eine weitere Steuersenkung aus.

 

Christian Griesser, Mitglied der Aufsichtskommission/Fraktionspräsident Grüne/AL